Now Representing – Cemile Sahin
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 

Esther Schipper freut sich die Repräsentation von Cemile Sahin anzukündigen

 

Foto © Paul Niedermayer

Cemile Sahin wurde 1990 in Wiesbaden geboren. Sie studierte Bildende Kunst am Central Saint Martins College of Art and Design in London und an der Universität der Künste in Berlin. Sahin lebt und arbeitet in Berlin.

Sahins künstlerische Praxis bewegt sich zwischen Film, Fotografie, Skulptur und Text. Ausgangspunkte ihrer Arbeiten sind Bilder oder Geschichten, die die Künstlerin in ihren multimedialen Videoinstallationen neu inszeniert. Ihre Werke hinterfragen die Funktionalisierung von Media und die Bedeutung verschiedener Perspektiven für die Geschichtsschreibung. Mittels diverser Media geht sie der Frage nach, wie sich Geschichte und ihre Erzählung verändert, wenn sie über diverse – oder sogar widersprüchliche – Narrative konstruiert wird.

Sahin's Debütroman TAXI erschien 2019, ihr zweites Buch, Alle Hunde Sterben, folgte 2020, beide sind wichtiger Bestandteile ihrer künstlerischen Arbeit. Für TAXI erhielt Sahin 2020 die Alfred Döblin-Medaille. 2019 erhielt die Künstlerin den ars viva Preis 2020 für Bildende Kunst. Ebensfalls 2019 war sie Stipendiatin der jungen Akademie der Akademie der Künste in Berlin.

Zu den Ausstellungen und Projekten der Künstlerin gehören: Laboratory of Contested Space / Art & Truthtelling, Akademie der Künste, Berlin (2020), ars viva 2020, Kunstverein in Hamburg (2020), Where the Story Unfolds, Akademie der Künste, Berlin (2020), Studio Berlin, Berghain, Berlin (2020), ars viva 2020, Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig (2019), Tell me about yesterday tomorrow, NS-Dokumentationszentrum, München (2019).
 
FOR PRESS INQUIRIES
DAVID ULRICHS
TEL: +49 (0) 176 50 33 01 35
DAVID@DAVIDULRICHS.COM
ESTHER SCHIPPER
POTSDAMER STRASSE 81E
10785 BERLIN
Esther Schipper GmbH, Potsdamer Stra├če 87, 10785 Berlin