Willkommen zu unserem 2022 Rückblick!

Am Ende dieses turbulenten Jahres, möchten wir einen Moment nehmen, um unsere Künstler und Künstlerinnen zu feiern. Während wir uns alle noch an die neuen Bedingungen gewöhnen, ist dies auch eine Zeit, um die Beständigkeit der Kunst und die Bedeutung des Miteinanders festzuhalten. Im Folgenden stellen wir Ihnen interne und externe Projekte unserer KünstlerInnen und eine Auswahl der diesjährigen Publikationen vor.
 
Ugo Rondinone, the sun II, 2018, gilded bronze, 508 x 515.5 x 71 cm
Shown in the campiello of the Scuola Grande di San Giovanni Evangelista di Venezia, 2022.
Photo © Andrea Rossetti
Ein besonderer Grund zur Freude für die Galerie war es, unserer langjährigen Beziehung zur koreanischen Kunstwelt nun auch ein konkretes Erscheinungsbild zu geben. Nach Jahren der Zusammenarbeit und der Vertiefung unserer Freundschaften und Beziehungen wurde Anfang September anlässlich der ersten Frieze Seoul unser erster Standort in Asien eröffnet.
Esther Schipper, Seoul.
Photo © Andrea Rossetti
Esther Schipper Seoul befindet sich in einem von studioMDA entworfenen, neu renovierten Gebäude im sogenannten Geyonglidan-Viertel im Zentrum Seouls. Das Gyeonglidan-Viertel hat sich in letzter Zeit zu einem zentralen Knotenpunkt der koreanischen Kunstszene entwickelt, in dem sich sowohl internationale als auch junge, koreanische Galerien zeitgenössischer Kunst angesiedelt haben.
Die Idee für diesen speziellen Raum entstand aus dem Bestreben, Gespräche und Interaktionen zwischen innovativer, historisch bedeutender Kunst und unserem lokalen und internationalen Publikum zu schaffen. Der Raum umfasst zwei kleinere, exklusive Ausstellungsräume, zwei Büros und eine Dachterrasse mit weitem Blick über das Namsan-Gebiet.
Esther Schipper, Seoul, Innenräume.
Photo © Andrea Rossetti
Zur Einweihung präsentierten wir auf den drei Etagen des Gebäudes eine Auswahl neuer und wichtiger Werke von KünstlerInnen der Galerie. In Zukunft werden wir auch kleinere Ausstellungen veranstalten, wie zum Beispiel unsere jüngste Präsentation von Werken von Tino Sehgal und Philippe Parreno in Zusammenarbeit mit dem Ob/Scene Festival.
Philippe Parreno, Anywhere Out Of The World, 2000, DVD projected via projector, loudspeaker, light.⁠
Ausstellungsansicht: Ob/Scene Festival, Esther Schipper, Seoul, 2022. Photo © Hyun Jun Lee
 
Ein weiterer Ort, der der Galerie am Herzen liegt, hat nun auch einen festen Platz: Paris. In der französischen Hauptstadt hat Esther Schipper prägende Jahre verbracht und ist deshalb glücklich, einen besonderen Ort für ihre erste Galerie in Frankreich gefunden zu haben. Die Pariser Galerie, die im Oktober dieses Jahres eröffnet wurde, befindet sich im Herzen des 1. Arrondissements, im Innenhof der Place Vendôme 16.
Innenhof, Place Vendôme, Paris.
Photo © Andrea Rossetti
Die 100 Quadratmeter große Büro- und Ausstellungsfläche ist ein exklusiver Ausstellungsort für die KünstlerInnen der Galerie. Neben der langjährigen persönlichen Verbundenheit von Esther Schipper mit Paris unterstützt der neue Standort auch die in Paris ansässigen KünstlerInnen und die institutionellen Projekte aller KünstlerInnen der Galerie in Frankreich.
Ausstellungsansicht: Etienne Chambaud, Expansion, Esther Schipper, Paris, 2022. Photo © Andrea Rossetti
In den kommenden Jahren wird die Pariser Galerie ein vielfältiges Programm von Ausstellungsprojekten realisieren. Eröffnet mit Werken von Etienne Chambaud, ist derzeit eine Auswahl neuer, jüngerer und historischer Arbeiten von Ceal Floyer bis zum 4. Februar 2023 zu sehen. Ende Februar wird eine Ausstellung mit Werken von Thomas Demand eröffnet, die zeitgleich mit der großen Präsentation des Künstlers im Jeu de Paume stattfindet. Im April wird eine Ausstellung von Nathan Carter zu sehen sein, der zur gleichen Zeit bei Three Star Press Werke zu seinem neuen Künstlerbuch mit Dan Estabrook präsentiert.
 
Ceal Floyer, Untitled Installation (Dotted Line), 1993-2022 (Detail)⁠
Ausstellungsansicht: Ceal Floyer, Esther Schipper, Paris, 2022-23⁠. Photo © Andrea Rossetti
 
Auch wenn wir uns sehr darüber freuen, dass wir wieder BesucherInnen in unseren Ausstellungen empfangen können, ist die Kommunikation über die sozialen Medien und das Internet nach wie vor von großer Bedeutung. Deshalb haben wir im September unsere Website neu gestaltet, um ein dynamischeres, informativeres und, wie wir hoffen, unterhaltsames Erlebnis zu bieten.

Dieser Link führt Sie zu unserer speziellen Auswahl an Ausstellungen, die wir auf unserer Website präsentieren. Wir hoffen, dass sie Ihnen gefällt und Sie vielleicht ein bisschen verweilen.
Vom Digitalen zum Analogen: Viele schöne Bücher sind in diesem Jahr erschienen! Unsere Highlights haben wir hier zusammengestellt.
 

Reading Corner

<b>Rosa Barba</b>

Rosa Barba

On the Anarchic Organization of Cinematic Spaces - Evoking Spaces Beyond Cinema
2021
Verlag: Hatje Cantz
Sprache: Englisch

Available here

<b>Angela Bulloch</b>

Angela Bulloch

Perpendicular Paradigm
2022
Verlag: Bernard Chauveau / Musée d'arts de Nantes
Sprachen: Englisch, Französisch

Available here

<b>Nathan Carter × Dan Estabrook</b>

Nathan Carter × Dan Estabrook

MARS The Goddess of Sex and Death
2022
Verlag: Three Star Books
Sprache: Englisch

Available here

<b>Étienne Chambaud</b><br>

Étienne Chambaud

Étienne Chambaud
2022

Verlag: Éditions Dilecta

Sprachen: Französisch, Englisch

Available here
<b>David Claerbout</b><br>

David Claerbout

The Silence of the Lens
2022
Verlag: Hannibal Books
Sprachen: Englisch, Französisch

Available here

<b>Thomas Demand</b><br>

Thomas Demand

The Stutter of History
2022
Verlag: MACK
Sprache: Englisch

Available here

<b>General Idea<br></b><br>

General Idea

2022
Verlag: JRP|Ringier
Sprache: Englisch

Eine Französische Ausgabe ist auch erhältlich.

Available here

<b>General Idea: Ecce Homo</b><br>

General Idea: Ecce Homo

Ecce Homo
2022
Verlag: JRP|Editions
Sprache: Englisch

Available here

<b>Liam Gillick</b>

Liam Gillick

'A Max De Vos'
2022
Verlag: Borgerhoff & Lamberigts
Sprache: Englisch

Available here

<b>Liam Gillick</b><br>

Liam Gillick

Farbe ist Programm
2022
Verlag: Verlag für moderne Kunst
Sprache: Deutsch

Available here

<b>Ann Veronica Janssens, Michel François<br><br></b>

Ann Veronica Janssens, Michel François

2022
Verlag: Zolo Press
Sprache: Englisch

Available here

<b>Ann Veronica Janssens</b>

Ann Veronica Janssens

entre le crépuscule et le ciel
2022
Verlag: Actes Sud
Sprache: Französisch

Available here

Bourse de Commerce - Pinault Collection<br>

Bourse de Commerce - Pinault Collection

Une seconde d'éternité
2022
Verlag: Editions Dilecta / Pinault Collection
Sprachen: Französisch, Englisch

Available here

<b>Ugo Rondinone</b>

Ugo Rondinone

Phaidon Contemporary Artists
2022
Verlag: Phaidon
Sprache: Englisch

Available here

<b>Ugo Rondinone</b>

Ugo Rondinone

LIFE TIME
2022
Verlag: SNOECK
Sprachen: Deutsch, Englisch

Available here

<b>Ugo Rondinone</b>

Ugo Rondinone

nude in the landscape
2022
Verlag: Verlag der Buchhandlung Walther und Franz König
Sprachen: Deutsch, Englisch

Available here

<b>Anri Sala</b><br>

Anri Sala

Day Still Night Again
2022
Verlag: Walter König
Sprachen: Deutsch, Englisch

Available here

<b>Anri Sala</b>

Anri Sala

Maps / Species
2022
Verlag: Editions Dilecta / Pinault Collection
Sprachen: Französisch, Englisch


Available here

 
FOR PRESS INQUIRIES
DAVID ULRICHS
TEL: 49 (0) 176 50 33 01 35
DAVID@DAVIDULRICHS.COM
ESTHER SCHIPPER
POTSDAMER STRASSE 81E
10785 BERLIN
Esther Schipper GmbH, Potsdamer Stra├če 87, 10785 Berlin